Gucken

Der Himmel über Kreuzberg

Morgen ist 1. Mai, da wird es hier am Himmel vor allem Polizeihubschrauber geben. Vor ein paar Tagen aber sahen die Wolken zum Teil aus wie die Südsee. (Und ich meine wie die Südsee, nicht wie in der Südsee!)   Hier sitzt der Fischreiher, der sonst oft am Engelbecken residiert, auf einer alten Ost-Straßenlaterne an […]

Schreiben nach Karten

Ich mag Karten. Man kann sie ansehen, sortieren, mischen, umsortieren, nach Bedeutung suchen und Bedeutung hineinlesen. Und alles immer wieder neu. Karten können auch beim Schreiben helfen. Anders gesagt: Alle Bilder können beim Schreiben helfen. Nicht, weil Bilder mehr sagen als 1000 Worte, sondern weil sie Ausgangspunkte sein können für Geschichten. Sie können an Gefühle […]

Zoo Kreuzberg

Heute schien zwischendurch die Sonne, die Vögel machten Frühlingskrach und es fühlte sich ein bisschen weniger kalt an, als es war. Es gibt Momente, in denen man spürt, dass die Stadt nur ein Haufen Häuser und Straßen sind, die in der Natur rumstehen. Mit etwas Glück sieht man auch Tiere, und zwar nicht nur Hunde, […]

Kunst am Baum

Baumstumpfkitschkunstproduktion am Neuköllner Kanal. Das Bild – also das aus Papier – ist inzwischen aufgelöst, den Text sieht man noch ein bisschen. Warum geht Kitsch eigentlich immer mit Lebensweisheiten einher, die zwar irgendwie stimmen, aber in so plakativer Form eher stulle wirken? Trotzdem sah es beeindruckend aus und passte sogar zur Umgebung.

Milchkaffeekunst: eine Hommage

Auch wenn ich selten blogge: Ich schreibe fast jeden Tag, auch am Wochenende. Am liebsten gehe ich zu diesem Zweck in ein Café mit sehr gutem Kaffee, sehr leckerem Backwerk und einer sehr freundlichen und kompetenten Barista. Sie ist wirklich Barista, sie hat nämlich eine Ausbildung und kann fast alle Fragen zu Kaffee und seiner […]

Die Letzten werden die Ersten sein. Wirklisch.

Ein paar Weisheiten aus dem Görlitzer Park. Wie ich gerade gelernt habe, ist der Görli der dank Lonely Planet meistübernutzte Park Berlins.

Kreuzberger Katzen-Content und 4-(bzw. 2-)Spalten-Methode

Heute ist Frühlingsanfang, und so fühlt es sich auch an. Im Görlitzer Park weht der Müll sacht im Wind, am Paul-Lincke-Ufer sitzen all diejenigen in den Restaurantablegern direkt am Kanalufer, denen noch keine der dort ansässigen Ratten über die Füße gelaufen sind (mir schon, zum Glück bin ich nicht rattophob). Und an den Hauswänden in […]