Wochenendlektüre: Link- und Lesetipps

„Wenn man ein Buch schreibt, bei dem man nicht immer wieder mal hell auflachen muss, dann ist es sicher nicht gut“: ZEIT-Interview mit Rainald Goetz.

Der New Yorker wirft einen Blick auf die deutsche Diskussion um rassistische Sprache in Kinderbüchern.

Hilary Mantels Roman Wölfe (Original: Wolf Hall) ist aus der Sicht von Thomas Cromwell geschrieben, dem Berater von Heinrich VIII. Für mich ist Mantel eine Meisterin der Perspektive und ihre Bücher der Beweis, dass historische Romane keine schröddeligen, von umherziehenden Prostituierten oder anderen abstrusen Berufsgruppen übervölkerten Schmonzetten sein müssen. Noch lieber als Wolf Hall mochte ich A Place of Greater Safety, Mantels Roman über die französische Revolution (dt.: Brüder). Derzeit räumt sie mit Bring Up the Bodies, der Fortsetzung von Woolf Hall Literaturpreise ab. Auf Deutsch erscheint Bring Up the Bodies Ende Februar unter dem Titel Falken. Damit die dusselige deutsche Leserschaft auch gleich erkennt, dass es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Da wird dem englischsprachigen Publikum mehr zugetraut, nämlich nicht nur ein komplexerer Titel, sondern auch ein Titelbild, das nicht fast identisch ist mit dem Vorgänger.

Blooomers sind Unterhosen. Late bloomers dagegen sind Spätblüher und im übertragenen Sinne Menschen, die ihr volles Potenzial erst spät entfalten. Aber was heißt schon „spät“ – das fragt zumindest die Website Bloom, deren Tagline lautet: „“‚Late‘ according to whom?“ Bloom ist Autoren gewidmet, die entweder überhaupt erst spät angefangen haben zu schreiben oder die ihren literarischen Durchbruch erst spät im Leben hatten. Sehr ermutigend!

Und zum Schluss eine rätselhafte Botschaft aus dem Kunsthaus Bethanien:

Text an einer Kachel im Bethanien, Berlin: "Die da sagen, es wäre einfach, bis da war es nur schwer und ab hier hab ich keine Lust mehr"

One Comment

  1. Antje

    Bring Up the Bodies habe ich gerade gehört und ganz am Ende auch den Titel verstanden – super Buch!

    Kommentar by Antje on 5. März 2013 at 09:49

Leave A Comment!